Versklavt durch das Geld, Eitelkeit, Selbstsucht und Lobsucht

Seien Sie ehrlich, wie lange liegt der Tag zurück an dem Sie die ganzen 24 Stunden kein Handy bei sich hatten und nicht für eine Sekunde ins Internet gegangen sind? Erinnern Sie sich noch überhaupt an diesen Tag?

Und bitte, sagen Sie jetzt nicht, es sei Ihr Beruf, Sie müssen immer im Internet präsent sein! Die Welt hat sich auch gedreht als es noch kein Internet gab. Es gab damals auch die gleichen Angebote (Bücher, Zeitschriften, Seminare und alles andere), es wurde geworben und konsumiert durch andere Wege und Kanäle, die nicht durch die Einführung von Internet aufgehört haben zu existieren und wir haben auch damals, ohne Internet sehr gut gelebt.

Sie könnten jetzt denken und sagen, die Zeiten haben sich geändert und wir passen uns nur den Gegebenheiten an. Es gibt aber einen „kleinen“ Unterschied von damals und heute. Damals wurden wir nicht des Berufes wegen um unser waches Bewusstsein beraubt! Heute sind wir durch die Technik regelrecht gefangen in einer illusorischen virtuellen Welt, die voll von Lügen, Schein und Täuschung ist!

Unsere Realität, das Leben auf der materiellen Existenzebene ist uns auf einer Art fast vollständig genommen worden, obwohl wir mit unserem Leib noch auf der materiellen Ebene vorhanden sind. Unser Geist, Seele und das Bewusstsein sind es aber nicht mehr!

Die Beweise dafür sind:

  • Sie können sich Ihr Leben nicht mehr ohne Handy und Internet vorstellen.
  • Wenn Sie irgendwo kein gutes Internetsignal haben oder sogar keinen Internetanschluss, dann werden Sie nervös und können diesen Zustand kaum ruhig ertragen! Sie fragen sich ständig, wann wird es endlich repariert, wann kann ich wieder ins Internet?
  • Sie haben Angst, Ihre Geschäfte würden den Bach runter gehen, wenn Sie nicht immer Online präsent sind.
  • Sie stehen unter Druck, „sichtbar“ sein zu müssen, um neue Kunden bekommen zu können.
  • Sie haben Angst, wenn Sie nicht fast täglich Ihre Zielgruppe per Video ansprechen (egal worüber sie sprechen, Hauptsache Sie labern etwas in die Kamera und sind „sichtbar“) werden Ihnen Ihre Kunden weglaufen.

Was für eine Falle! Was für eine Lüge und Einfluss seitens der gefallenen Engel und ihren bewussten und unbewussten (!!!) Dienern! Denn, die sozialen Medien bringen uns vielleicht einige neue Kunden, aber vorrangig bringen sie uns Folgendes:

Sie beeinflussen unsere Wahrnehmung der Realität, sie versklaven uns, sie formen uns um und verändern unseren Charakter, indem sie unsere Schwächen stärken!

Um welche Schwächen geht es genau?

  1. Es geht zum Beispiel, wie schon gesagt, um die Existenzängste (finanzieller Aspekt). Die Angst ist ein Gefühl, also Energie, und gerade diese Energie ist eine willkommene Nahrung für die Schattenwelt und ihre Bewohner. Die Angst ist so zu sagen ihre Lieblingsspeise.
  2. Der Neid. Man kann sich dem Vergleichen in den sozialen Netzen kaum widersetzen. Das es aber Menschen gibt und es wird sie immer geben, die besser, schöner, jünger, gebildeter und erfolgreicher als wir selbst sind, weckt eine ständige Konfrontation mit denen die niederen geistigen Regungen in uns. Man müsste schon geistig sehr stabil und stark sein, um die Gefühle wie Neid, Missgunst, Hass, Wut, Hoffnungslosigkeit, Traurigkeit, etc. nicht zuzulassen oder sogar in eine Depression abzurutschen! Alle diese Gefühle (Energien) sind wunderschöne „Speisen“ für die Schattenwelt! Sie sind richtige Köstlichkeiten für Dämonen verschiedener Arten!!!
  3. Selbstsucht: Man bin ich schön! Man bin ich schlau! Ich bin einzigartig u…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.