Schmetterling als Zeichen und Symbol

Es ist Spätherbst. Und es ist ein schöner, sonniger Tag. Ich sitze auf der Terrasse, genieße ein Sonnenbad und beobachte den Garten vor mir. Auf die letzte Rosenblüte ist ein Schmetterling zugeflogen und hat sich auf die Blüte gesetzt. Jetzt ein Schmetterling? Schon lange habe ich keinen gesehen. Irgendwie habe ich den Eindruck er beobachtet mich, als ob er mir etwas mitteilen möchte. Und dann leuchtet es mir ein: ein Symbol. Ein Zeichen. Was soll das heißen? Und ich beginne darüber nachzudenken…

Als meine Mutter starb, im Einklang mit unserer Verabredung, kam ein Schmetterling auf die Fensterscheibe zugeflogen und ist dort so lange geblieben, bis die Beisetzung vorbei war. Ein Zeichen aus der geistigen Welt. Ist das heute genauso? Diesmal denke ich nicht an meine Mutter, sondern an ein Zeichen der geistigen Welt. Ja, das könnte es sein. Sehr wahrscheinlich ist es genauso. Also, wofür steht ein Schmetterling?

Er ist so schön, erscheint so etherisch und leicht zerbrechlich, wenn man ihn in seinem Flug beobachtet, wie die Wesen von einer anderen Ebene. Und sie können durchaus auch als geistige Boten fungieren.

Schmetterling als Bote der geistigen Welt

Vielen Menschen, so auch mir, melden sich nach dem Tod unserer Lieben diese als ein Schmetterling. Das kann man zweifach deuten: entweder als Zeichen, dass die Seele nach dem Tod weiterlebt, also als Zeichen der Auferstehung, oder aber manche deuten es so, als ob die Seele des Verstorbenen diese Form angenommen hat, um sich zu zeigen. Beides ist richtig und ist ein Zeichen so wie der Mensch es versteht.

Neben der oben beschriebenen Botschaft meiner Mutter (ausführlich habe ich darüber in dem Buch „Unsichtbare Wesen zwischen uns“ Band 1 geschrieben), können die Schmetterlinge auch die Botschaften der Engel, unserer Schutzengel oder unserer geistigen Führer sein, die uns dadurch ein Signal schicken und uns auf etwas aufmerksam machen möchten was für uns im Moment wichtig ist.

Schmetterling als Metapher für Metamorphose (Transformation)

Die Metamorphose eines Schmetterlings kann man im Ganzen mit der Transformation des menschlichen Geistes vergleichen. Jeder weiß wie ein Schmetterling entsteht: aus dem Ei schlüpft eine Raupe, die sich in der neuen Umgebung zurechtfinden muss, die essen und wachsen muss, bis sie sich in einen Kokon verschließt, um dort zu reifen, um die weitere Metamorphose durchzuziehen. Wenn ihre Entwicklung beendet ist, bricht sie den Kokon auf und fliegt in aller Schönheit als ein Schmetterling heraus.

Der Mensch, bzw. menschliche Geist macht alle diese Phasen durch. Auch der Mensch, als Neugeborener, muss sich zuerst in der Welt zurechtfinden, lernen sich durchzusetzen, in dieser Welt zu funktionieren und zu wachsen, genau wie die Raupe. In einem gewissen Alter fangen wir an nach dem tieferen Sinn des Lebens zu suchen, Gedanken über uns selbst zu machen, woher wir kommen und wohin wir gehen, wer wir eigentlich sind. Wir beginnen die Reise nach innen, um uns selbst zu erkennen und die Antworten auf unsere Fragen zu finden. Vergleichbar wäre das mit dem Verschließen der Raupe in ihren Kokon. Und die Antworten, in uns selbst gefunden, lassen uns geistig reifen, uns zu entfalten, um endlich sich selbst und die eigene Natur als einen wunderschönen Schmetterling erkennen zu können.

Ein Schmetterling, der zu dir kommt, macht dich auf etwas aufmerksam. Mag sein, dass er dir sagen möchte, dass du dein Leben mehr genießen sollst, als dir nur Sorgen zu machen, oder er möchte dir sagen: Lebe im Jetzt, finde etwas Schönes im Jetzt, denn in allem gibt auch etwas Schönes.

Und was wollte der Schmetterling, den ich sah, mir mitzuteilen? Es ist mit klar: Nach schwerer Krankheit, die ich hinter mir habe, ist für mich die Zeit der Transformation und Veränderung gekommen. Das muss ich bejahen, dazu stehen und mir selbst erlauben, mich quasi zu einem Schmetterling zu entfalten. Also kann die Erscheinung eines Schmetterlings auch dich an eine kommende Zeit der Transformation und Veränderung, die du durchzuziehen musst, aufmerksam machen. Er sagt dir: Schau dich um, was passiert gerade in deinem Leben? Es ist an der Zeit, dass du etwas veränderst, oder ist die Phase der Veränderung schon aufgetreten. Letztendlich kann er dir sagen, dass auch der Tod nur eine große Transformation ist, vor der du keine Angst haben sollst.

 

——————————————————

Solche und ähnliche interessante Artikel bzw. Themen, ausführlich beschrieben, erwarten Sie auch in der Zeitschrift „Welt der Spiritualität“!

Werden Sie ein ABONNENT und beziehen Sie die „Welt der Spiritualität“ bequem nach Hause für nur 28,00 € pro Jahr! (Porto inklusive innerhalb Deutschlands) Verpassen Sie keine Ausgabe und erwecken Sie die geistigen Kräfte, die in Ihnen schlummern, durch wertvolle Tipps und Tricks unserer Experten. Ihr Wohlbefinden und Wachstum auf allen Ebenen ist unser Anliegen!

http://www.welt-der-spiritualitaet.net/online-store

oder hier: http://shop.blom-medien.de/product_info.php?products_id=27

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.