Krank durch Einwirkung aus dem Feinstofflichen

Warum werden Kinder krank?
Ein Interview mit der energetischen Therapeutin Zhannabel

Heute betrachten wir ein für Eltern sehr heikles Thema: warum werden Kinder krank? Und wie kann man sie vor Krankheiten schützen und sie zu starken und gesunden Kindern großziehen? Wir stellten diese Frage an die energetische Therapeutin, Trägerin der Traditionen vom sibirischen Schamanismus Zhannabel.

Wir suchen nach Krankheitsursachen immer in der äußeren Welt: man hat sich erkältet, eine Viruserkrankung oder eine Unterkühlung bekommen usw. Aber ist es wirklich so? In Wirklichkeit liegt die Ursache der Krankheiten in Larven und Parasiten, die Wesen der feinstofflichen Ebenen, unsichtbare Vampire sind, die den Menschen von innen fressen. Und es ist nicht wichtig, ob es ein Erwachsener oder ein kleines Kind ist, so erklärt es Zhannabel.

WdS: Zhannabel, das ist nur schwer zu glauben. Ist das eine Erfindung oder eine wissenschaftliche Tatsache? Gibt es in Wirklichkeit diese unsichtbaren Feinde, und inwieweit können sie uns schaden?

Zhannabel: Wissen Sie, es wenden sich oft Menschen an mich, die alle in der modernen Medizin zugänglichen Verfahren ausprobiert haben, aber sie konnten ihre Krankheit nicht loswerden.
Seit 20 Jahren arbeite ich sowohl mit schwerer Grippe als auch mit dem dritten Stadium vom Krebs. Und in allen Fällen kann ich sicher sagen, dass das Problem nicht im Organismus des Menschen, sondern in seinen feinstofflichen Körpern liegt.

WdS: Wissen Sie, Zhannabel, ich habe mich auf unser Treffen gründlich vorbereitet: ich habe eine Menge medizinischer Literatur durchgearbeitet. Und was habe ich dort gefunden? Viele Mediziner und Wissenschaftler sind sich in einer Sache einig: wenn sich bei einem Menschen eine Krankheit sehr schnell entwickelt hat, ist dies das erste Merkmal dafür, dass das Problem nicht im Organismus des Menschen selbst liegt, sondern in fremden Wesen.

Sind diese Wesen diejenigen Larven, die Wesen der feinstofflichen Ebenen, die sich von der Energie des Menschen ernähren…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.