Geld und Erfolg

Sobald man sich auf den Begriff „Erfolg“ besinnt, sind die ersten Gedanken, die den Mehrzahl von uns durch den Kopf schießen, diejenigen, die sich auf den finanziellen Erfolg beziehen. Meiner Meinung nach beginnt der Erfolg schon viel früher.
Der wahre Erfolg ist, sich selbst im Griff zu haben und das Geld ist nur eine Folge davon. Man kann es ruhig als Belohnung für etwas verstehen.
Wie meine ich das? Das Geld fällt uns nicht ohne unser Zutun einfach so vom Himmel herab. Wir müssen es üblicherweise irgendwie verdienen. Das Geldverdienen hat aber nicht nur etwas, sondern sehr viel mit dem Sich-selbst-im-Griff-halten zu tun. Zum Beispiel stehen mir unmittelbar gewisse berufliche Aufgaben bevor, und ich habe keine Lust sie zu erledigen. Ich verschiebe meine Arbeit von heute auf morgen. Morgen verschiebe ich sie vielleicht auf Übermorgen…. Wenn ich das Geld verdienen möchte, müsste ich meine Trägheit überwinden und sofort das tun, was zu tun ist. Sonst kann ich die Rechnung für meine Arbeit so lange nicht ausstellen, wie ich die Arbeit nicht geleistet habe.
Oder jemand hat zum Beispiel vor ein Buch zu schreiben….
Ja, das tut er ganz bestimmt, nur im Moment ist er so gestresst! Andere stören ihn ständig, er kann sich nicht richtig konzentrieren. Er braucht absolute Ruhe. Ihm fehlen wichtige Informationen, er müsste zuerst im Internet recherchieren und, und, und…
Wie Sie sehen, er hätte zig Sachen, die er bei sich selbst überwinden und korrigieren müsste, bevor das Geld von dem Verkauf des Buches beginnt zu ihm zu fließen.

Der Erfolg beginnt an dieser Stelle: Eigene Schwächen in Stärken umwandeln! Erst dann steht uns nichts im Wege zu finanziellem Reichtum.
Der ganzen „Geschichte“ muss man eine Struktur geben und sie sieht ungefähr so aus:
1. Das Ziel definieren. Es sollte sich um ein Ziel handeln, das man wirklich von ganzem Herzen erreichen möchte, denn daraus können wir immer, wenn es nötig ist, eine zusätzliche Motivation schöpfen.
2. Eigene Schwächen, die uns auf dem Weg der Verwirklichung des Zieles hindern, besiegen.
3. An der Verwirklichung des Zieles diszipliniert und konstant arbeiten.
4. Die Arbeit erfolgreich bis zu Ende ausführen (nicht in der Mitte oder kurz vor Ende aufgeben).
5. Das „Werk“ den Menschen zum Erwerb anbieten,
und der nächste Punkt verwirklicht sich automatisch von alleine:
6. Das Geld kommt!

Die drei wichtigste Sachen bzw. charakterlichen Eigenschaften, die man zur Verwirklichung eines Zieles benötigt, sind:
1. Das Wissen um das Ziel, das wir verwirklichen möchten. Wenn Sie nicht das nötige Wissen besitzen, müssen Sie es sich zuerst aneignen.
2. Disziplin
3. Kontinuierliches Arbeiten an dem Ziel. Das bedeutet, regelmäßig arbeiten, um in einer Thematik gedanklich zu bleiben (man sollte sich keine großen Pausen von mehreren Tagen erlauben, bevor Ihre Arbeit fertig gebracht ist)
3. Energie fokussieren und Zerstreuung vermeiden; Nie an der Verwirklichung mehrerer Ziele gleichzeitig arbeiten.

Wie wir sehen, es gibt eine ganze Menge zu tun, bevor einem das Geld „in den Schoss fällt“. Das alles zu bewältigen – das ist der wahre Erfolg! Das Geld ist nur die Belohnung für unsere Arbeit und persönliche Weiterentwicklung.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.