Deine erste, zweite, dritte…Liebe

Wie oft warst du in deinem Leben verliebt? Einmal? Zweimal? Dreimal? Man sagt, dass man nur dreimal im Leben richtig verliebt ist, alle anderen Male ist das nur scheinbar. Ob das wohl stimmen mag? Wer weiß das schon. Man sagt auch, dass man diese drei Lieben im Leben braucht, weil sie verschieden sind und verschiedene Erfahrungen und Lektionen mit sich bringen. Irgendjemand hat auch gesagt:

„Die Liebe ist nur ein Wort, so lange bis jemand kommt und ihm einen Sinn verleiht.“

Und das stimmt wirklich. Erst wenn wir die Liebe wirklich erfahren und empfinden, können wir sagen, dass wir wissen was die Liebe ist. Und wir können wirklich mehrere Male im Leben lieben. Nur, jedes Mal anders, obwohl die Liebe einfach die Liebe ist.

Die erste Liebe

Die erste Liebe passiert uns meistens in unserer Jugend, in der Schulzeit. Das ist eine idealisierte Liebe, jene wie aus den Märchen, die wir als Kind gehört und gelesen haben. Er/sie ist unser Held/unsere Prinzessin. Dieser Liebe geben wir uns ganz hin, mit der Erwartung, dass sie unsere ewige und einzige Liebe ist und sein wird. Es macht uns nichts aus, wenn wir ein Gefühl haben, das dabei nicht grad alles so ist wie es sein soll. Es spielt keine Rolle, ob unser Auserwählter/ unsere Auserwählte nicht in allem mit uns harmoniert und wir manche unserer Überzeugungen und Glauben vergessen müssen, Hauptsache wir sind zusammen. Das alles nur aus einem Grund: weil es uns wichtiger ist wie die anderen uns sehen als wie wir uns wirklich fühlen. Diese Liebe hat nur den Schein, die richtige Liebe zu sein. Eines Tages stellen wir fest, dass wir doch allzu sehr verschieden sind und wir gehen auseinander.

Die zweite Liebe

Diese Liebe ist die „schwere“ Liebe, die uns belehrt was wir von der Liebe erwarten, wie viel, wie oft und auf welche Art wir geliebt werden möchten. Die Lektionen dieser Liebe tun weh, bringen Leid mit sich, das vielleicht durch Betrug, Lüge, Verletzungen und Manipulationen verursacht wird. Obwohl wir denken, dass wir anders handeln als bei unserer ersten Liebe, suchen wir den Partner auf die gleiche Weise: nämlich jenen/jene, die es uns ermöglicht, unsere Lektionen zu lernen. Aus dieser Liebe kann ein Kreis werden der sich ständig wiederholt, denn wir suchen immer die gleiche Art von Partner, um immer die gleiche Erfahrung zu machen: betrogen, belogen, manipuliert zu sein. Daraus entsteht ein emotionales Karussell mit extremen Höhen und Tiefen und genau das hält uns in der Abhängigkeit von dieser Person: die Hoffnung auf die Höhen der Gefühle der Liebe. Hier werden die Versuche, aus ihr die wahre Liebe zu machen, wichtiger als aus dem Kreis der Leidens auszubrechen.

Die dritte Liebe

Sie passiert wenn man das am wenigstens erwartet. Meistens denken wir, dass sie falsch ist, weil sie keinem unserer Ideale entspricht. Er/sie ist nicht der Typ, welchen wir immer gesucht haben. Diese Liebe negiert alle unsere Vorstellungen wie die Liebe sein sollte. Sie kommt oft sehr langsam, sie ist nicht geplant, aber wenn wir sie erkennen, trifft sie uns wie ein Schlag in die Magengrube. Wir bleiben ohne Luft, denn sie wird die Luft, die wir unser Leben lang einatmen. Hier gibt es keine idealisierten Erwartungen, wir sind zusammen und, ganz einfach, wir harmonieren in allem. Wir sind angenommen, so wie wir sind und unseren Partner nehmen wir auch so an wie er/sie ist. Es ist kein Druck vorhanden sich zu ändern oder anderen ändern zu wollen. Das ist die Liebe, in der wir aus der Tiefe unseres Wesens wissen, dass sie die richtige Liebe ist.

Karmische Liebe-5

Mag sein, dass nicht alle Menschen alle diese drei Arten der Liebe in diesem Leben erleben. Manche erleben nur die erste oder erste und zweite Art. Manche brauchen für jede Art der Liebe ein ganzes Leben. Meiner Meinung nach kann sich derjenige glücklich schätzen, der alle drei Arten der Liebe in diesem einem Leben erfahren hat, und mit seiner dritten Art der Liebe das Leben bis zu dem Wechsel der Existenzebene verbracht hat. Das wir uns richtig verstehen: das muss nicht der dritte Partner/in in diesem leben sein. Es kann durchaus auch die erste und einzige Liebe sein.

———————–

Solche und ähnliche interessante Artikel viel ausführlicher erarbeitet, finden Sie in dem Magazin für Spiritualität und positive Psychologie „Welt der Spiritualität“. Werden Sie ein ABONNENT und beziehen Sie die „Welt der Spiritualität“ bequem nach Hause für nur 28,00 € pro Jahr! (Porto inklusive innerhalb Deutschlands). Verpassen Sie keine Ausgabe und erwecken Sie die geistigen Kräfte, die in Ihnen schlummern, durch wertvolle Tipps unserer Experten. Ihr Wohlbefinden und Wachstum auf allen Ebenen ist unser Anliegen! http://www.welt-der-spiritualitaet.net/online-store

oder hier: http://shop.blom-medien.de/product_info.php?products_id=27

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.